Drucken

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Zum fünfzigsten Mal trifft sich im Januar 2018 das PMA Frankfurt. Es handelt sich um ein Expertengremium, welches seit 2013 monatlich tagt und Themen rund um Projektmanagement diskutiert und bearbeitet. Die Themen reichen hierbei von aktuellen Forschungsergebnissen über Praxisberichten aus Projekten bis zu grundsätzlichen Methodendiskussionen. Teilweise werden externe Referenten eingeladen.

 

Die Mitglieder des PMA setzen sich aus Hochschullehrern, Methoden-Beratern, Projektleitern und Verlegern im Bereich Projektmanagement/Beratung zusammen. Die Teilnehmer vertreten außerdem verschiedene PM- und Methoden-Zertifizierung und sind Mitglieder bei unterschiedlichen Vereinigungen (Gesellschaft für Informatik, Project Management Institute, Gesellschaft für Projektmanagement, usw.)

Nach außen werden die Mitglieder durch Veröffentlichungen auf Tagungen und Kongressen der unterschiedlichen PM-Verbände aktiv.

Mit der nun fünfzigsten Veranstaltung blickt das PMA Frankfurt auf eine bewundernswerte und erfolgreiche Historie zurück.

Zum Jubiläum spricht Dr. Christa Weßel über eines Ihrer Bücher.

 

"Ich hoffe, dass ich aus diesem Fehler lerne." - "Bestimmt, und dann machen wir - ich auch - zwei Tage später den nächsten."

Worte von Christas sehr geschätzten Anwalts bei einem Gespräch vor einigen Jahren.

Stimmt. Die Frage ist, wie wir damit umgehen. Manchmal macht es dann richtig "autsch". Und zwar dann, wenn wir es eigentlich besser wissen müssten.

Die Rede soll hier davon sein, wie Christa ein Fehler-Elch auf die Füße trat: es geht um Zeitpuffer im Projektmanagement und andere Elch-Begegnungen.

Ein Dialog über die Buchreihe "Elche fangen ... Basiswissen für Berater und Führungskräfte"

 
Zugriffe: 1699