Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Gerade in projekttechnisch eher klassisch organisierte Unternehmen stellt sich immer öfters die Frage und der Wunsch Projekte agil durchzuführen. Während die Anhänger von agilen Methoden nicht müde werden die Vorteile selbiger darzulegen, werden Fehler bei der Umsetzung klassischer Projekte der Methode angelastet. Klassische Projektleiter stehen dem eher mahnend gegenüber, weil Sie auf die Rahmenbedingungen im Unternehmen verweisen.

Sollen nun teilweise agile Projekte in diesem Umfeld umgesetzt werden, ist es wichtig, die richtigen Projekte auszuwählen. Die verwendeten Auswahlmechanismen funktionieren oft nicht, da entweder eine hidden-Agenda oder ein fehlerhaftes Verständnis der Vor- und Nachteile von klassisch/iterativen und agilen Methoden vorliegt. Es funktioniert nicht, wenn ein ideal funktionierendes agiles Projekt mit einem schlecht geführten klassischen Projekt oder umgekehrt verglichen wird. Daher haben wir - exemplarisch - eine Auswahlmatrix erstellt, welche die Auswahl erleichtert. Diese sollte  ggf. auf die Spezifika und Rahmenbedingungen des jeweiligen Unternehmens angepasst werden.

http://pmqs.de/index.php/dateien/dateien-pm/file/14-projektvorgehen