Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Am 06.+07.10.2016 wird in Paderborn die diesjährige PVM2016 mit zwei spannenden Keynotes starten.
 
HIN-FÜHREN zum VOR-GEHEN: haltet die Modelle beweglich und Euch flexibel!
(Klaus Wagenhals, metisleadership)
Die weitere Digitalisierung in vielen Unternehmen gibt den sowieso schon heftigen Markt-Dynamiken zusätzlich Tempo, die Projektifizierung von Aufgaben und Vorhaben beschleunigt sich ebenso wie die Komplexität – was klassische Vorgehensweisen mehr und mehr an ihre Grenzen führt und agilen sowie hybriden Ansätze zum Durchbruch verhilft. Dies scheint den vielfach nachgewiesenen veränderten Ansprüchen der jungen Generation entgegen zu kommen. Insofern könnte sich die Arbeit für Führungskräfte – ob in der Linie oder in Projekten – doch erleichtern: sie müssen doch „nur“ die „Augenhöhe-Forderung“ durch die Reduzierung von Hierarchien erfüllen, Selbstbestimmung und Problemlösungs- und Entscheidungs-Prozesse quer zu den Abteilungen ermöglichen sowie den Kunden mit seinen Bedürfnissen möglichst direkt ins Projekt einbeziehen.
Wir wissen leider aus Erfahrung, dass es so einfach nicht ist – und hören in der Keynote, welche Wege erfolgversprechend sind und wie sie kreativ gegangen werden können.
 
 
Alles falsch gemacht!
(Uwe Lübbermann, Premium Cola )
Ein Unternehmen mit 1700 gewerblichen Partnern betreiben und in 200 Städte liefern, ohne einen einzigen schriftlichen Vertrag zu haben. Allen Endkundinnen und Endkunden ein Vetorecht für alle geschäftlichen Entscheidungen geben. Nie einen Plan für die nächsten Monate haben, maximal für Wochen. und das alles bitte ohne Investoren, ohne Werbung, ohne Management. Und bitte als Online-Zusammenarbeit organisiert, ohne Kontrolle der Mitarbeitenden. Geht nicht?
Dass das geht, und wie das geht, erzählt der Gründer und zentrale Moderator des Premium-Getränkekollektivs.
 
Melden Sie sich jetzt auf http://pvm-tagung.de an.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Das Sowohl-als-auch von Stabilität und Dynamik!

Projekte werden - seit Jahrzehnten - schneller, anspruchsvoller und komplexer. Einerseits steigen die Ansprüche der Kunden, agilen Ansätzen folgend, dass veränderte Anforderungen schnellstmöglich in lauffähigen bzw. sogar zertifizierten Softwareständen umgesetzt werden. Andererseits müssen Unternehmen gewachsene Strukturen bedienen und zunehmend komplexeren Rahmenbedingungen gerecht werden. So arbeiten Teams zunehmend verteilt als virtuelle Teams in agilen Prozessen über Zeit- und geographische Grenzen hinweg zusammen und müssen gleichzeitig Kosten und Qualität im Auge zu behalten und Berichtspflichten erfüllen. Ein heute praktizierter Lösungsansatz sind hybride Projekte, bei denen sich agile Denkmuster mit stabilen Projektrahmenstrukturen verbinden.

Auf der Tagung PVM2016 wird beleuchtet, welche Regeln und Tools in der Projektarbeit diesen hybriden Anspruch erfüllen und gleichzeitig den zunehmend komplexeren Rahmenbedingungen in den Projekten gerecht werden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

liquidmoon ist ein innovatives StartUp-Unternehmen aus dem Bereich E-Learning. Das Motto von liquidmoon ist "Lernen geht immer. Und überall." 
liquidmoon gestaltet mobiles Lernen neu und entwickeln maßgeschneiderte Inhalte, die plattformübergreifend funktionieren.
Also innovationsgetriebenes Unternehmen nimmt liquidmoon als Teilnehmer auf der PVM2016 teil. 
Heute gab liquidmoon bekannt, dass Sie zusätzlich auch Sponsor der Veranstaltung auftreten wird.
 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Prof. Ayelt Komus, Prof. an der Hochschule Koblenz und die Vistem GmbH & Co. KG führen eine Studie zum Multitasking im Projektmanagement durch.

Kennen Sie das? Arbeiten werden nicht beendet, bevor eine neue Aufgabe begonnen wird oder Sie müssen ständig "umdenken"?

Mit der Studie „Multitasking im Projektmanagement. Status Quo und Potentiale“ sollen diese Beobachtungen auf eine breitere, wissenschaftlich fundierte Basis stellen.

Teilnehmer erhalten die Studienergebnisse vorab zur Verfügung gestellt.